ISO 11612, ISO 11611, EN 1486 : Spezifische Normen für präzise Gefahren

Zum  Schutz  von  Personen, für die ein spezifisches  Risiko identifiziert  wurde,  bietet  EDC Protection  zwei vollständige PSA-Produktreihen der Kategorie 2 oder 3, die folgende Schutzkleidungsnormen erfüllen:

     EN 11612 – Kleidung zum Schutz gegen Hitze und Flammen 

Die PSA der Kategorie 2 oder 3 schützen vor Hitze und Flammen. Die Schutzkleidung deckt eine breite
Palette an Nutzungsmöglichkeiten ab, wobei jeweils der entsprechende Beständigkeitsindex angegeben ist:
• A - Flammenbeständigkeit
• B - Klasse 1 - 3: Festigkeit gegen konvektive Hitze
• C - Klasse 1 - 4: Festigkeit gegen eine Strahlungswärme
• D - Klasse 1 - 3: Festigkeit gegen geschmolzene Aluminiumspritzer
• E - Klasse 1 - 3: Festigkeit gegen geschmolzene Metallspritzer
• F - Klasse 1 - 3: Festigkeit gegen Kontakthitze

 

     EN 11611 – Schutzkleidung für Schweißen und verwandte Verfahren

Die PSA der Kategorie 2 schützt vor kleinen geschmolzenen Metallspritzern, kurzem Flammenkontakt und Strahlungswärme. Diese Schutzkleidung verfügt zudem über eine gewisse Stromisolierung. 

Es sind 2 Leistungsklassen angegeben, 1 und 2, wobei Klasse 2 einen höheren Schutz bietet.

EN 1486 – Die Schutzkleidung für Feuerwehrleute

Schutzkleidung für die Feuerwehr - Labor Prüfverfahren und Anforderungen für reflektierende Kleidung für spezielle Operationen.