EDC PROTECTION, 1989 von Hans Dieter KNAUF gegründet und heute von KELLER & sohn geleitet, ist Marktführer in Frankreich für Persönliche Schutzausrüstungen (PSA), die zum Schutz bei Arbeiten in extremer Hitze bestimmt sind.

Deutsche Qualität mit „French Touch“

Die Produkte von EDC Protection werden in Lothringen, unweit von Saarbrücken, in einer Hightech-Schneiderei hergestellt, wobei leistungsstarke Materialien wie Preox- oder Glasfasergewebe, Kevlar®, Twaron®, Nomex®, Kermel® usw. zum Einsatz kommen.
Praktisch alle aluminisierten Kleidungskomponenten von EDC Protection stammen aus Deutschland, werden in deutschen Labors geprüft (aluminisierte Gewebe aus Mönchengladbach, Wesel oder Oberhausen, goldbeschichtete Visiere aus Haan, Schutzhelm aus Braunschweig) und mit deutschen Maschinen gefertigt.
Durch Einbindung eines „French Touch“ in deutsche Qualitätsprodukte ist die aluminisierte Bekleidung von EDC Protection leistungsfähig und bequem zugleich.

Umfassende Kenntnisse der Gefahren für einen maßgerechten Schutz

Die aluminisierte Bekleidungvon EDC Protection dient zum Einsatz in der Stahlindustrie, in Gießereien, der Glasindustrie, Zementwerken, für Brandschutz und Feuerwehr... und sogar für Vulkanologen. Sie soll die Personen bei ihrer Arbeit vor Flammen, starker Hitze und geschmolzenen Metallspritzern bis zu
2.000°C schützen.
EDC Protection verfügt über umfassende Kenntnisse dieser Risiken und nimmt eine Besichtigung des Kundenstandorts vor, um sich eine optimales Bild von der spezifischen Situation zu machen. Anschließend erstellt EDC Protection eine Diagnose und unterbreitet Lösungsvorschläge - der technische Kundenservice von EDC Protection passt entweder existierende Produkte entsprechend an oder entwickelt neue Produkte, wenn dies für die Sicherheit des Arbeitsplatzes erforderlich ist.
Neben der aluminisierten persönlichen Schutzaus- rüstung PSA fertigt EDC Protection diverse Schutz-artikel aus Leder für Schweißer, ATEX- oder flammen- hemmende Kleidung mit Kälteschutz, Schutzhauben aus Nomex®, Isomatten, Feuerschutzplanen unddecken sowie eine große Auswahl an Handschuhen, mit denen heiße Teile von bis zu 1.000°C gehandhabt werden können.

Beherrschung der Technik, Einhaltung der Normen
und Flexibilität bei der Produktion

Alle PSA - meist Kategorie III - sind gemäß den geltenden EG-Richtlinien zertifiziert und werden durch ein anerkanntes Prüflabor einer Qualitätskontrolle nach Artikel 11a unterzogen. Trotz dieser Auflagen werden aber Geschmeidigkeit und Leichtigkeit - Eigenschaften, die für den Nutzer von großer Bedeutung sind - in keinster Weise vernachlässigt.
Durch Rückenstärkung von der Gruppe DMD France sind große und flexible Produktionskapazitäten bei EDC Protection vorhanden. Und für spezifische Risiken und Gefahren ermöglichen die lokalen Standorte von EDC Protection die Produktion von kleinen Serien und gar Einzelstücken.

Ein in Frankreich und weltweit anerkanntes Know-how

Die Produkte von EDC Protection werden in Frankreich und Europa eingesetzt und seit kurzem auch weltweit exportiert, wie nach Nordafrika, Guinea, Elfenbeinküste, Kamerun, Burkina Faso... und sogar nach Asien. Der Export stellt inzwischen einen wichtigen und weiter wachsenden Anteil des Umsatzes von EDC Protection dar - ein Beleg für die Anerkennung der Kompetenzen des führenden französischen Unternehmens auf internationaler Ebene.